Fjällbjörken/Visttasvággi

Tag 7: Vistas – Alesjaure

Kalt, regnerisch, windig und trotzdem wünschen wir uns ein Zelt

von

Um 7:15 läutet der Wecker, heute geht es wieder ein Stück weiter. Nach den einsamen Hütten der letzten Tage geht es heute nach Alesjaure, wo wir uns schon ein bisschen vor den Massen in der Unterkunft fürchten.
Nach dem Frühstück (Porridge mit Cranberries) packen wir die Rucksäcke, putzen die Hütte, verabschieden uns von Vintervik und um genau 9:19 😉 starten wir unsere heutige Etappe durch das Visttasvággi. Es ist kalt (ca. 5°C), es regnet leicht und es ist richtig windig. Die ersten 3 – 4 km geht es durch den Wald, der uns ein bisschen vor dem grauslichen Wetter schützt. Der Weg ist gut – ein Waldweg mit Wurzeln und Steinen und ein paar Elch-Fußspuren, die unseren Pfad über mehrere 100 m zieren. Wir hoffen, auch einen Elch zu sehen, aber leider haben wir kein Glück.

ElisabethElisabeth, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/100s, Blende 8, ISO 800
VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/80s, Blende 8, ISO 800

Wir kommen aus dem Wald und hui, da pfeift der Wind ganz ordentlich. Positiv: Es ist Rückenwind, negativ: aber auch Seitenwind. Diesen kennen wir schon aus Island: der Wind ist so stark, dass man den Fuß nicht dort hinsetzen kann wo man es geplant hat und er verbläst einen fast.
Trotz Regen und Wolken genießen wir die tolle Landschaft in vollen Zügen. Die Herbstfarben sind so intensiv und durch die Nässe leuchtet das Fjäll noch mehr.

VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 24mm, 1/500s, Blende 8, ISO 800
VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 1/200s, Blende 8, ISO 800

Der Weg ist abwechselnd steinig und gatschig, aber leicht und wir kommen zügig voran. Meine Füße “schwimmen” bald in den Schuhen. Es quatscht bei jedem Schritt, aber ich gehe wie auf Wolken und das “Plattfußproblem” stellt sich heute nicht ein. Hat also auch was Gutes 🙂

VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/160s, Blende 8, ISO 800
VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 1/40s, Blende 11, ISO 800

Heute sehen wir viele Birken in prächtiger Herbstfärbung, die bei den Wetterbedingungen im Fjäll einiges aushalten müssen. Und sie geben ein hervorragendes Fotomotiv ab.

Fjällbjörken/VisttasvággiFjällbjörken/Visttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 20mm, 1/320s, Blende 8, ISO 800
Fjällbjörken/VisttasvággiFjällbjörken/Visttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/80s, Blende 8, ISO 800
Fjällbjörken/VisttasvággiFjällbjörken/Visttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 1/125s, Blende 8, ISO 800

Aufgrund des Wetters machen wir heute wenig Pausen und wenn, dann nur im Stehen. Wir sehen auch kaum andere Wanderer – nur einen jungen Schweden der alleine unterwegs ist und eine schwedische Familie, die wir genau bei der Brücke über den Moarhmmájohka treffen.

VisttasvággiVisttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/200s, Blende 8, ISO 800

Brücke über den MoarhmmájohkaBrücke über den Moarhmmájohka, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/160s, Blende 8, ISO 400

Nach der Brücke folgt ein kurzer Anstieg und wir passieren zwei kleine Seen. Das Wetter zeigt heute leider keine Besserung und wir sind mittlerweile schon richtig nass, trotz Regenjacke und -hose. Und Schuhe und Hosen gleichen farblich schon dem matschigen Untergrund.
Vuolip ČazajávriVuolip Čazajávri, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 24mm, 1/200s, Blende 8, ISO 400
Nun folgt der Abstieg Richtung Alisjávri. Hier kommen wir gegen Ende bei der Samensiedlung vorbei, die wir im letzten Jahr nur von der Weite gesehen haben. Die Siedlung ist ganz schön groß, derzeit aber nicht bewohnt.

AlisjávriAlisjávri, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/80s, Blende 8, ISO 400
Sámi-Siedlung am Alisjávri, Alesjaurestugorna im HintergrundSámi-Siedlung am Alisjávri, Alesjaurestugorna im Hintergrund, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/100s, Blende 8, ISO 400

Nun sehen wir bald die Alesjaurestugorna, die aber weiter weg ist als es aussieht. Und ganz am Ende gibt es für mich noch eine kleine Brücken/Steg-Herausforderung, bevor wir die Hütte erreichen.
Alesjaurestugorna und AlisjávriAlesjaurestugorna und Alisjávri, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 1/125s, Blende 8, ISO 400
Um ca. 16:30 kommen wir in Alesjaure an. Wir kaufen ein und bekommen zwei Betten in Zimmer 3 in Hütte 1. Es ist ein 4-Bett-Zimmer in dem schon zwei deutsche Wanderer eingezogen sind. Wir schauen mal, dass wir aus den nassen Sachen kommen. Zum Glück gibt es hier einen Trockenraum, in dem wir auf den bereits gut belegten Wäscheleinen noch Platz für unsere Sachen finden. Das feucht-warme Klima da drin hat schon was von einer Sauna, allerdings keiner wohlriechenden :/
Apropos Sauna: Da zieht es uns nun hin, wir brauchen dringend Wärme. Die Damen sind zuerst dran, die Herren dürfen dann eine Stunde später hinein. Ich plaudere mit zwei netten Finninnen, die von den “richtigen” Saunen in Finnland erzählen.
Im Gemeinschaftsraum ist es saukalt. Wir ziehen uns warm an, essen zur Vorspeise hart gekochte Eier, Oliven und Würstel und als Hauptspeise Nudeln mit Tomatensauce. Dazu gönnen wir uns ein Bier.
Eine Gruppe von Israelis und Deutschen unterhält sich lautstark über Geschichte, Politik und Rassismus. Wir hören ein bisschen zu und schauen uns dann die Fotos auf Markus´ Kamera im Schnelldurchlauf an. Schon toll, was wir bisher erlebt haben.
Dann zieht es uns auch schon ins Bett. Wir schlafen gut ein, aber unser Zimmergenosse schnarcht ziemlich laut, sodass wir immer wieder aufwachen. Ohropax gehören für die nächste Reise unbedingt in unseren Rucksack! Oder ein Zelt. ⛺
avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: