Einträge von Elisabeth

Tag 11: Von Bourg Murat zur Gîte du Vulcan

Die Vegetationszonen unserer heutigen Etappe lassen sich so zusammenfassen: Von der niederösterreichischen „Buckligen Welt“ gehts in den tropischen Regenwald, von dort über skandinavische Heidelandschaft zur isländischen Vulkanwüste. Und das in nur 7 Stunden auf der Île de la Réunion. Aber beginnen wir am Anfang. Der erste Blick aus dem Fenster zeigt uns: Nicht das beste […]

Tag 9: Zum Basecamp des Piton des Neiges

Das nächste große Ziel ist die Gipfeltour auf den Piton des Neiges, dem höchsten Berg der Insel und des Indischen Ozeans. Da, wie ihr inzwischen wisst, die Sicht immer in den Morgenstunden am besten ist, wandern wir heute zum Basecamp, dem Refuge de la Caverne Dufour, um morgen dann in aller Herrgottsfrüh im Licht der […]

Tag 7 und 8: Cilaos und Ruhetag in Cilaos

Gleich am Morgen wartet der Aufstieg von Marla (1629 m) auf den Col du Taïbit (2081 m) auf uns. Wir starten um 8 Uhr, Stufe für Stufe gehts in Serpentinen hinauf, bis wir in einen schönen Wald mit Mimosenbäumen kommen. Rechts neben uns liegt die mächtige Wand des Rempart de Mafate. Nach 1 Stunde 15 […]

Tag 5: Grand Place Cayenne – Roche Plate (via Îlet des Orangers)

Wir starten nach dem Frühstück (Baguette, Butter, Marmelade, Tee) um 8 Uhr unsere heutige Etappe nach Roche Plates über die Îlet des Orangers. Wir gehen zurück zum GR-R2 und biegen links ab Richtung Rivière des Galets. Der Wegweiser sagt: 3 Stunden bis zur Îlet des Orangers. Wir sagen: Na, wir sind gespannt. 😉 Der Pfad […]

Tag 4: Îlet à Malheur – Grand Place

Kikeriki! Ab 4:30 Uhr werden wir vom „Hahn des Hauses“ immer wieder geweckt, bis uns um 6:30 Uhr der Wecker dann wirklich zum Aufstehen ruft. Nun heißt es Anziehen, Rucksäcke packen und um 7:00 Uhr gehts zum Frühstück. Wir starten mit Baguette, Butter, Marmelade und Tee in den Tag. Um 8:15 Uhr packen wirs an. […]

Tag 19 – 20: Abisko

Wie angenehm ist doch ein richtiges Bett! Nach den Nächten im Zelt und im Schlafsack in den Hütten kann man so ein Bett mit frischer Bettwäsche so richtig genießen. Beim Frühstücksbuffet schlagen wir so richtig zu: Weiche Eier, Schinken, Käse, selbstgemachte Marmeladen, Orangensaft und: mmmmmh so richtig guter schwedischer Kaffee! Das Abendmenü spricht uns diesmal […]

Tag 17 – 18: Hunddalen – Katterat – Riksgränsen – Abisko

Hurra, heute ist es tatsächlich schöner! Wir beschließen, schon heute nach Katterat zu gehen, denn erstens wissen wir nicht, wie sich das Wetter entwickelt und zweitens bekommen wir hier schon Hüttenkoller … Die Berge sind so schön angezuckert, draußen hat es nur mehr 3° C. Lesend warten wir noch bis 9 Uhr – und das […]

Tag 14 – 16: Čunojávri – Kvilebu Oallavággi – Hunddalen

Schluss mit lustig! Nach zwei faulen Tagen in der perfekten Hütte zum Chillen ist es an der Zeit, wieder weiterzugehen. Draußen nieselt es und der Himmel ist grau. Unsere Überlegung, über Lossi doch noch über das Rienatvággi nach Hunddalen zu gehen, geben wir nun endgültig auf. Allerdings haben wir noch eine letzte Chance, doch noch […]

Tag 11 – 13: Čáihnavagge – Čunojávri und zwei Ruhetage

In der Früh sind wir noch immer super müde vom gestrigen Blockfeldtag. Eigentlich wollten wir über den Smáilerienpas nach Lossi und von dort weiter durch das Rienatvággi (Storsteinsfjellet) nach Hunddalen, aber dafür ist uns das Wetter zu instabil. Statt dessen gehen wir nun hinunter nach Čunojávri. Im Vergleich zu anderen Hütten ist die Hütte in […]