Steinmännchen hoch ober dem Abiskodalen

Tag 8: Alesjaure – Unna Allakas

Starring: Ein Rudel Rentiere ganz nah

von

Unser Wecker geht wieder um 7:15 und heute haben wir auch nicht viel zu packen. Elisabeth ist ein wenig übel, wir lassen daher das Frühstück aus und es dauert doch bis 8:45, bis wir wegkommen. Gleich von der Hütte haben wir einen schönen Blick auf die Strecke Alesjaure – Tjäktja. Der Tjäktja-Pass, was für eine wunderbare Erinnerung! Wer sich jetzt wundert und gar nichts versteht – hier findet ihr den Artikel von letztem Jahr!

Blick von Alesjaure in Richtung TjäktjaBlick von Alesjaure in Richtung Tjäktja, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/100s, Blende 11, ISO 200
AlesjaurestuganAlesjaurestugan, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 30mm, 1/80s, Blende 11, ISO 200

Lustwandler Panorama: Ein Klick öffnet das Bild und man kann sich umsehen!

Alisjávri und Alesjaurestugorna, Blick in Richtung Visttasvággi
Alisjávri und Alesjaurestugorna, Blick in Richtung Visttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 23mm, 1/125s, Blende 11, ISO 200

Das Wetter ist besser als es gestern vorhergesagt wurde, es regnet nicht, der Wind ist deutlich schwächer als gestern und es gibt sogar ein paar Sonnenstrahlen – immer abhängig davon, wohin man gerade blickt!

Alisjávri und Alesjaurestugorna, Blick in Richtung VisttasvággiAlisjávri und Alesjaurestugorna, Blick in Richtung Visttasvággi, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 28mm, 1/500s, Blende 8, ISO 200
Blick in Richtung TjäktjapassBlick in Richtung Tjäktjapass, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/320s, Blende 8, ISO 200

Unser Weg führt von Alesjaure gleich einmal kräftig hinauf. Alesjaure liegt auf ungefähr 800 Metern Höhe, der Pass zwischen dem Gárddečohkka und dem Tjålmeåive liegt leicht über 1.200 Metern Höhe. Entsprechend karg und rau wird die Landschaft und es gibt immer noch Restschneefelder.
Elisabeth, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 28mm, 1/250s, Blende 11, ISO 200
Elisabeth, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/160s, Blende 11, ISO 200
Das folgende Panorama ist im Abstieg vom Pass entstanden, ungefähr drei Stunden nach unserem Start in Alesjaure. Unser Weg führt hinunter auf das Plateau nord-östlich des Snárapoaivi und wir furten beim Abfluss des mittleren Sees. Hier haben wir Glück, der Wasserstand ist niedrig und man kann von Stein zu Stein queren.

Lustwandler Panorama: Ein Klick öffnet das Bild und man kann sich umsehen!

Traumhafter Ausblick vom Pass auf unseren weiteren Weg über das Plateau
Traumhafter Ausblick vom Pass auf unseren weiteren Weg über das Plateau, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/200s, Blende 8, ISO 200
Einfache Flussquerung von Stein zu SteinEinfache Flussquerung von Stein zu Stein, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 1/250s, Blende 8, ISO 200
Der Weg über das PlateauDer Weg über das Plateau, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/60s, Blende 8, ISO 200

Wir sind trotz des langen Tages gestern heute recht fit, mein eingerissenes Seitenband macht im Wanderschuh keine Probleme, Elisabeth hat sich auch wieder erholt und so kommen wir gut voran. Der Weg ist recht steinig, manchmal quatschig, aber im Großen und Ganzen gut zu gehen.
Nord-östlich des Stuor Allagas gibt es ein paar kleinere Seen, das Gelände ist leicht hügelig und plötzlich sehe ich ein paar Geweihe! Schnell das Objektiv umgesteckt und – geduckt! – näher an die Geländekante herangepirscht. Dann laaaaangsam aufrichten und Foto! Aber die Freunde sind aufmerksam und die Windrichtung ist gegen mich – ich werde identifiziert und das Rudel vergrößert recht entspannt den Abstand. Wir freuen uns über die Gelegenheit, diese schönen Tiere so nah zu sehen!

Friedlich grasende RentiereFriedlich grasende Rentiere, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1250
Jetzt haben sie mich gewittert…Jetzt haben sie mich gewittert…, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1250
Zwei wachsame RentiereZwei wachsame Rentiere, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1250
Mit stolzem SchrittMit stolzem Schritt, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1000
Ein seltenes helles RentierEin seltenes helles Rentier, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1250
Altes Rentier mit prächtigem GeweihAltes Rentier mit prächtigem Geweih, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 300mm, 1/640s, Blende 5.6, ISO 1250

Nach diesem tollen Erlebnis dauert es nicht mehr lang und um circa 14 Uhr erreichen wir das Ende des Plateaus und das Abiskodalen liegt uns zu Füßen. Weder Worte noch Bilder können nur annähernd wiedergeben, wie unglaublich dieser Anblick war. Das Abiskodalen leuchtet in Herbstfarben, dahinter sieht man die hohen Berge im Grenzgebiet von Schweden und Norwegen. Eingebettet in diese Landschaft liegen die Hütten von Unna Allakas (Unna: “Klein”, Allakas: “Hügel”), das wir nach selbst gemessenen 17km (lt. Beschilderung 15km) um ungefähr 15:30 Uhr erreichen.

Lustwandler Panorama: Ein Klick öffnet das Bild und man kann sich umsehen!

Schweden2017_85A0949-Pano
Schweden2017_85A0949-Pano, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/125s, Blende 11, ISO 400

Steinmännchen hoch ober dem AbiskodalenSteinmännchen hoch ober dem Abiskodalen, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF70-300mm f/4-5.6L IS USM, 93mm, 1/125s, Blende 8, ISO 800
Unna AllakasUnna Allakas, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/50s, Blende 11, ISO 400
Blick von Unna Allakas in Richtung NorwegenBlick von Unna Allakas in Richtung Norwegen, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 35mm, 1/100s, Blende 8, ISO 400

Als wir ankommen, ist in der Hütte nur ein Gast namens Moritz, witzigerweise auch aus dem Outdoorforum. Da wir unterwegs nicht gegessen haben, machen wir uns erst einmal Tee und Suppe und essen danach noch Knäckebrot und Salamella. Später am Nachmittag kommt noch eine 6er Gruppe Israelis und ein schwedischer Wanderer, der aber nur in der Hütte isst und sonst sein Zelt vorzieht. Unna Allakas hat eine sehr schöne Sauna, diesmal können wir wieder gemeinsam gehen und genießen zwei entspannte Aufgüsse. Der Abend wir gemütlich, wir tratschen mit Moritz und dem Stugvärd, essen gebratene Nudeln von Knorr und trinken Bier und Cola – hier in Unna Allakas ist bereits end-of-season sale 🙂
Als hätten wir heute nicht schon genug Glück gehabt mit den traumhaften Ausblicken, dem guten Wetter und unsere geliebten Rentieren – als wir am frühen Abend aus der Hütte schauen, sind doch tatsächlich Nordlichter am Himmel zu sehen, obwohl es durch den Mond recht hell ist. Die folgenden Aufnahmen sind um 22:30 Uhr entstanden, die erste in Richtung Abisko, die zweite in Richtung Norwegen (Cunojavre).

Aurora borealis in Unna AllakasAurora borealis in Unna Allakas, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 30/1s, Blende 4, ISO 1600
Aurora borealis über dem StorsteinsfjelletAurora borealis über dem Storsteinsfjellet, © Markus Proske — Canon EOS 5D Mark IV, EF16-35mm f/4L IS USM, 16mm, 30/1s, Blende 4, ISO 1600

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: